Donnerstag, 22. August 2019

Heidelbeer-Joghurt-Muffins


Der Sommer neigt sich zwar langsam schon dem Ende zu - trotzdem sind für diese Woche nochmal bis zu 30 Grad vorhergesagt! Also perfektes Wetter für diese leckeren Muffins, die schnell zusammengerührt sind und auch mal ein paar Stunden draußen aushalten, wenn sie nicht gleich verputzt werden :)

Ich habe diese Muffins für einen Junggesellinnenabschied letztes Wochenende gebacken, bei dem wir morgens mit einem Frühstück gestartet sind und nachmittags noch ein Pickick am See geplant hatten ♥ Also brauchte ich etwas, das den ganzen Tag gut frisch und saftig bleibt und leicht zu transportieren ist - Cupcakes waren damit natürlich direkt raus ;) - und bin dann auf diese Muffins gestoßen!

... eine gute Wahl - zumindest der Geschwindigkeit, mit der sie vernascht wurden, nach zu urteilen ;)




Rezept
für 12 - 18 Muffins

Zutaten:
- 150 g Heidelbeeren
- 150 g weiche Butter
- 150 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Ei
- 250 g Naturjoghurt
- 220 g Mehl
- 2 TL Backpulver
- 2 TL Zitronenschale



Den Backofen auf 180 °C Ober-Unter-Hitze (Umluft 160 °C) vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Die Heidelbeeren waschen und mit einem Küchentuch trockentupfen.

Für den Teig zuerst die weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und dem Ei dick cremig schlagen. Anschließend den Joghurt unterrühren.

In einer zweiten Schüssel das Mehl mit Backpulver und Zitronenschale vermischen und dann die Mehlmischung nur so lange unter den Teig rühren, bis sich alle Zutaten verbunden haben.

Zum Schluss die Beeren vorsichtig unter den Teig heben, dass sie nicht platzen.



Den Teig dann in die Muffinförmchen füllen.

Tipp: Wer möchte, kann hier darauf achten, dass die Heidelbeeren nicht ganz unten im Förmchen sind, sondern dass hier eine Schicht purer Teig ist - denn die Beeren sinken beim Backen tendenziell nach unten und so kann man ein bisschen verhindern, dass die Beeren am Förmchen festkleben ;)
Alternativ kann man auch vor dem Unterheben der Beeren jeweils einen Teelöffel Teig auf den Boden der Förmchen geben.

Nun müssen die Muffins 20 - 25 Minuten backen - die Stäbchenprobe nicht vergessen! :)

Wenn die Muffins oben leicht gebräunt und durch sind, kann das Blech herausgenommen werden. Die Muffins noch kurz im Blech abkühlen lassen, dann herauslösen und und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Vor dem Servieren können die Muffins noch mit Puderzucker bestäubt werden ♥

Abwandlung: Die Muffins können auch super als Mini-Muffins gebacken werden - hier würde ich aber die Heidelbeeren nicht unterheben, sondern immer eine Beere in jede mit Teig gefüllte Mulde hineindrücken :)



Sonntag, 17. März 2019

Pumpkin Pie - Amerikanischer Kürbiskuchen


Bei unserem Urlaub in Florida im November 2018 habe ich mich persönlich ja gefühlt wie im Himmel: Überall Pumpkin Pie Spice! ♥ Diese geniale Gewürzmischung aus - meistens - Zimt, Ingwer, Nelken, Kardamom & Muskatnuss findet man im Herbst dort einfach überall! Ob im Müsli, im Kaffee, in Schokolade und anderen Süßigkeiten oder eben ganz klassisch im Kuchen, Pumpkin Pie Spice ist überall.

Freitag, 15. Februar 2019

Springbreak Cupcakes (Bierteig Bacon Cupcakes à la Two Broke Girls)


Heute gibt es mal ein Rezept, das sich bestens für eine Grill-Party im Sommer eignet, bei der viele Männer anwesend sind - denn die können mit kleinen, süßen, rosa, kitschig verzierten Cupcakes oft eher wenig anfangen :P

Dieser Cupcake allerdings lockt mit zwei Dingen, die fast jeder Mann liebt: Bacon und Bier! ;)

Im ersten Moment klingt es vielleicht ein bisschen absurd - Speck auf einem Cupcake - aber es schmeckt wirklich genial!
Der Teig wird super luftig und das herbe Guinness harmoniert perfekt mit der Schokolade. ♥

Sonntag, 20. Januar 2019

Glühweinkuchen mit Amarenakirschen



Wieeee ein Rezept mit Glühwein?! Die Vorweihnachtszeit ist doch schon längst vorbei? ;)

Tatsächlich ist Weihnachten jetzt schon fast einen Monat her und die Januarkälte hat uns fest im Griff. Aber mal ganz ehrlich: Wieso sollte man Glühwein nur vor und nicht auch nach Weihnachten trinken? Die Wärme können wir doch eigentlich jetzt - Klimaerwärmung sei Dank - viel besser gebrauchen als im Dezember :P

Und ich bin mir außerdem sicher, dass der ein oder andere noch eine Flasche Glühwein - angebrochen oder nicht - rumstehen hat, die noch auf ihren Einsatz wartet... Wie wäre es denn dann mit einem leckeren & supersaftigen Glühweinkuchen? :)

Sonntag, 2. Dezember 2018

Nutella Rocher Brownies


Ich liebe ja Zartbitterschokolade. Früher mochte ich immer nur die weiße - aber inzwischen ist mir die komischerweise einfach zu süß! Und das obwohl ich sonst bei allen anderen Dingen (z. B. Alkohol) total auf süß stehe... :D

Aber so eine richtig gute, feinherbe Schokolade - damit kann man mich immer glücklich machen! Und da die nicht ganz so heftig süß ist, kann man davon auch mal ein Stückchen mehr naschen ;)

Kein Wunder, dass ich auch zu Brownies nur schwer nein sagen kann; erst recht nicht, wenn auch noch Nutella und Ferrero Rocher mit drin versteckt sind! ♥

Sie sind zwar etwas mächtig, aber man kann ja auch versuchen, nur ein kleines Stückchen davon zu essen :P