Sonntag, 13. Mai 2018

Red Velvet Cupcakes


Heute habe ich mal ein typisches Cupcake-Rezept aus dem Heimatland der Cupcakes für euch - aus den USA!

Ich habe erst einmal gefühlte Ewigkeiten gebraucht, um das von mir als Basis ausgesuchte Rezept umzurechnen, weil die Amerikaner ja alles in Cups angeben, aber die Mühe hat sich gelohnt! Nach ein paar Anpassungen und Änderungen nach meinem Geschmack hatte ich sie tatsächlich gebacken - wunderschöne, leckere Red Velvet Cupcakes ♥

Die Cupcakes sind so fluffig, saftig und nicht zu süß und das Frosting bietet den perfekten Gegenpol dazu - einfach genial.

Übrigens: Die Bezeichnung "Red Velvet" (zu deutsch: roter Samt) passt einfach hundertprozentig zur Konsistenz der Cupcakes ♥ Manchmal wird diese Art von Kuchen auch "Red Devil" genannt.
Die rote Farbe kommt dadurch zustande, dass der im Teig verwendete Kakao mit der Buttermilch und dem Essig reagiert - allerdings haben wir hier in Europa einen anderen Kakao als in den USA, sodass bei uns diese Reaktion quasi gar keinen Farbeffekt hervorruft. Insgesamt ist der Kakao heute auch alkalischer (der Chemie-Leistungskurs hat sich also doch noch gelohnt! :D) als früher, reagiert also nicht mehr so gut mit dem sauren Essig und der sauren Buttermilch. Von daher wird - eigentlich auch in jedem amerikanischen Rezept - immer noch rote Lebensmittelfarbe hinzugefügt, damit der Kuchen tatsächlich eine schöne rote Farbe bekommt.


Leider habe ich zu Beginn überhaupt nicht nachgedacht, als ich die umgerechneten Zutaten abgewogen habe und hatte schon mit dem Verrühren von Zucke
r und Butter angefangen, als mir dann plötzlich aufgefallen ist, dass das eine unglaubliche Menge Teig ergibt... Naja, typisch Amis: Hauptsache viel Süßes :P


Ich habe tatsächlich drei (!) Bleche normale Cupcakes rausbekommen und wusste überhaupt nicht, wohin damit - deswegen habe ich euch das Rezept einfach mal auf etwa eineinhalb Bleche heruntergerechnet ;)
(Okay, eigentlich wusste ich schon, wohin: Flos und meine Kollegen haben sich jeweils sehr über eine Fuhre gefreut :D )

Rezept: 
für ca. 15 Cupcakes

Teig:
- 85 g weiche Butter
- 225 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 2 Eier (Gr. M)
- 20 g Backkakao
- 3/4 TL Vanille-Extrakt
- 175 g Mehl
- 25 g Speisestärke
- 180 ml Buttermilch
- 3/4 TL Salz
- 3/4 TL Natron
- 3/4 Weißweinessig

Frosting:
- 250 g Mascarpone
- 100 g Puderzucker
- 2 EL Zitronensaft
- 3-4 Tropfen Aroma, z.B. Vanille
- 150 g Frischkäse


Den Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker mindestens fünf Minuten schaumig rühren.

Die Eier nach und nach zu der Buttermischung geben und jedes Ei für gut eine Minute unterrühren.

In einer zweiten kleinen Schüssel den Backkakao mit dem Vanille-Extrakt vermischen und dann unter den Teig rühren.

Speisestärke und Mehl in einer weiteren Schüssel vermischen.


In einem Messbecher die Buttermilch mit dem Salz verrühren. Jetzt die rote Lebensmittelfarbe nach Geschmack hinzugeben - am intensivsten wird es, wenn ihr so lan
ge Farbe unterrührt, bis die Buttermilch "gesättigt" ist. Das bedeutet, dass sie keine weitere Farbe annimmt, also der Farbton nicht intensiver wird, auch wenn ihr noch mehr Lebensmittelfarbe hinein gebt.
Zur Orientierung: Ich habe gut einen Teelöffel Pastenfarbe verwendet :)

Dann abwechselnd die Buttermilch- und Mehlmischung zum Teig geben - hierbei mit dem Mehl anfangen und das Ganze am besten in drei Portionen durchführen.


Ganz zum Schluss noch in einer kleinen Schüssel das Natron mit dem Weißweinessig anrühren. Zum Teig geben und nur noch ganz kurz unterrühren - denn sobald das Natron im Teig ist, beginnt es schon zu reagieren und die Cupcakes sollten schleunigst in den Ofen wandern ;)

Den Teig jetzt auf die Förmchen verteilen. Dabei die Mulden immer etwa dreiviertel voll machen (jeweils zwei gute Teelöffel). Die Cupcakes gehen zwar noch etwas hoch, bilden dabei aber keinen Hubbel in der Mitte, sodass man sie auch nachher perfekt dekorieren kann!
Bei mir sind sie ziemlich genau bis zum Rand der Form gewachsen :)

Nun müssen sie für ca. 15 - 17 Minuten in den Ofen. Vergesst die Stäbchenprobe nicht!

Wenn die Cupcakes fertig sind, lasst sie noch kurz im Blech und dann auf einem Kuchenrost vollständig abkühlen.

Für das Frosting den Mascarpone mit dem Puderzucker, dem Zitronensaft und dem Aroma verrühren.
Ich habe den Puderzucker auch kurz mit dem Zitronensaft und dem Aroma verrührt, dann hat sich alles noch besser verbunden; das muss man aber nicht machen.

Als Aroma habe ich übrigens ein "Salted Caramel" Aroma von Wilton verwendet, das ich einmal geschenkt bekommen habe, das hat richtig schön herb geschmeckt und super zu den Cupcakes gepasst! Vanille geht aber auch wunderbar :)
Dann noch ganz kurz den Frischkäse unterrühren - nicht zu lange, sonst wird das Frosting zu flüssig!


Anschließend in einen Spritzbeutel mit beliebiger Tülle füllen (ich habe eine große Stern-Tülle verwendet) und das Frosting auf die Cupcakes spritzen.

Als Dekoration habe ich einen meiner vielen übrigen Cupcakes zerkrümelt und die Brösel dann auf dem Frosting verteilt ♥
Falls ihr das auch machen möchtet, denkt daran, nicht den kompletten Teig auf die zwölf Mulden zu verteilen, falls ihr nur 12 größere Cupcakes machen möchtet. Behaltet stattdessen noch eine kleine Portion übrig und verbackt sie seperat (oder gleichzeitig z.B. in einer kleinen Silikon-Muffin-Form) zu einem "Deko-Krümel-Cupcake" :)