Montag, 13. Februar 2017

Rührkuchen mit Herz


Morgen ist Valentinstag! ♥
Und was passt da besser, als ein Kuchen mit einer herzigen Überraschung im Inneren? ;)

Die Zubereitung ist zwar etwas zeitaufwendiger, weil man ja quasi zwei Kuchen backen muss, aber dafür ist das Rezept gelingsicher und das Ergebnis sorgt bestimmt für eine Riesenfreude!

... und für den Bäcker bleibt sogar auch etwas zum Naschen übrig :P

Übrigens: das Herz wird noch deutlicher, wenn ihr einen 'gekrümmteren' Herz-Ausstecher verwendet als ich ;)

Rezept:
für eine Kastenform, 30 cm

roter Teig:
- 200 g weiche Butter
- 150 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Prise Salz
- 4 Eier
- 300 g Mehl
- 2 TL Backpulver
- 100 ml Milch
- rote Lebensmittelfarbe (am Besten Paste!)

heller Teig:
- 200 g weiche Butter
- 150 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Prise Salz
- 4 Eier
- 300 g Mehl
- 2 TL Backpulver
- Schale von einer Bio Zitrone oder ½ Päckchen fertige Zitronenschale
- 100 ml Milch
- nach Belieben etwas Zitronenaroma

außerdem: 
- Herz-Ausstecher
- 150 g Zartbitter-Kuvertüre

Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober-Unter-Hitze) vorheizen.
Eine Kastenform mit etwas Butter ausfetten und mit Mehl ausstäuben.

Zuerst wird der rote Kuchen zubereitet.


Dafür die weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Dann nacheinander die Eier unterrühren.
In einer zweiten Schüssel Mehl und Backpulver vermischen und die Mischung dann abwechselnd mit der Milch zum Teig geben.


Sobald ein schöner, glatter Teig entstanden ist, so viel Lebensmittelfarbe darunterrühren, bis ein sattes Rot zu sehen ist - der Kuchen wird beim Backen noch etwas heller!
Am Besten geht das übrigens mit Pastenfarbe (ich habe "Sugarflair - extra red" verwendet) :)

Dann den Teig in die Form füllen und den Kuchen etwa 50 Minuten backen - Stäbchenprobe nicht vergessen! Es darf kein Teig mehr am Holzstäbchen hängen bleiben.
Der rote Kuchen darf ruhig auch etwas länger im Ofen bleiben, damit er schön fest wird für die zweite 'Backrunde'. ;)

Danach den Kuchen auf ein Kuchengitter stellen und kurz in der Form abkühlen lassen. Dann aus der Form stürzen und vollständig auskühlen lassen.


Den roten Kuchen dann komplett in Scheiben schneiden - die Dicke hängt von der Tiefe der Ausstechform ab, die ihr habt! ;) Bei mir waren die Scheiben etwa fingerdick.
Dann mit dem Herzausstecher aus den Scheiben Herzchen ausstechen und zur Seite legen.



Wenn ihr aus den äußersten Scheiben wegen der Höhe keine Herzen rauskriegt, ist das nicht so schlimm - die Herzen sollen dann ja nicht schon am Rand des fertigen Kuchens herausschauen, da können ruhig ein paar fehlen! ♥
...den restlichen roten Kuchen kann man entweder nebenbei naschen oder zu Cakepops verarbeiten.

Die Form abspülen und wieder mit Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben.

Für den hellen Teig wieder erst Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren, dann die Eier einzeln unterrühren.
Wer mag, kann danach noch etwas Zitronenaroma dazugeben.


In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und Zitronenschale vermischen und die Mischung wieder abwechselnd mit der Milch zum Teig geben und schön glatt rühren.

Den Boden der Kastenform mit hellem Teig bedecken.
Jetzt die Herzen dicht nebeneinander in die Form stellen und aufpassen, dass sie nicht gleich wieder umkippen ;)
Vorsichtig den restlichen hellen Teig in die Form füllen - dabei am Besten nicht einfach alles oben drauf kippen, sondern zuerst die Seiten "stabilisieren" ...



Den Kuchen dann wieder für etwa 45 - 50 Minuten backen.
Wenn der Kuchen fertig ist, wieder auf einem Rost erst in der Form, dann herausgestürzt abkühlen lassen.

Wer mag, kann dann noch Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit überziehen.

Die Überraschung gibt es dann beim Anschneiden! ♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen