Montag, 26. Juni 2017

Oreo Brownies


Ich bin ja ein richtiger Schoko-Junkie ♥
Gerade in Zartbitter-Schokolade könnte ich mich reinlegen - und was gibt es da besseres als saftig-fluffig-schokoladig-cremig-leckere Brownies?

Genau: nichts.

Zumindest nicht viel ;)

Diese Brownies hatte ich als süßen Abschluss für unser Frühschoppen* auf der Erlanger Bergkirchweih Anfang Juni gemacht - also noch bevor es so heiß war wie die letzten Wochen, denn da vergeht sogar mir ein bisschen die Lust auf Schokolade:P

Dank mit den eingebackenen Oreos verschaffen einem diese Brownies den absoluten Schoko-Flash - deswegen sollte man vielleicht auch etwas kleinere Stücke schneiden :D



Rezept
für etwa 16 - 20 Stück

Zutaten:
- 125 g Butter
- 150 g Zartbitterschokolade
- 3 Eier
- 125 g brauner Zucker
- 25 g Mehl
- 40 g Backkakao
- 1 Prise Salz
- 20 Oreos




Den Backofen auf 180 °C Ober-Unter-Hitze (Umluft 160 °C) vorheizen und eine Brownie-Form von 20x25 cm fetten und mit Backpapier auslegen.
Wer eine Form mit ähnlichen Maßen oder einen Backrahmen hat, kann das natürlich auch verwenden - allzu anders sollten die Maße aber nicht sein, weil die Brownies sonst zu dick bzw. dünn werden ;)

Die Butter in einem kleinen Topf auf dem Herd zerlassen.

Währenddessen die Zartbitterschokolade hacken.

Wenn die Butter flüssig ist, die Schokolade in den Topf geben und ca. 2 Minuten stehen lassen.
Dann zu einer glatten Masse verrühren.


Die Eier mit dem Zucker ca. 5 Minuten schaumig rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Dann die Schoko-Butter-Masse hineingeben und nur so lange rühren, bis sich alles vermengt hat.


In einer kleinen zweiten Schüssel Mehl, Backkakao und Salz vermischen, über den Teig sieben und kurz glatt rühren.

12 der Oreos grob zerhacken - ich habe sie grob geviertelt und bin dann noch ein paar Mal mit dem Messer querfeldein drauf :D



Die Oreos dann vorsichtig mit einem Teigschaber unter den Teig heben (damit sie nicht noch mehr zerbröseln).

Den Teig in die Backform füllen und glatt streichen - so gut das eben mit den Oreo-Stückchen im Teig geht ;)

Die restlichen 8 Oreos für die Deko halbieren bzw. auch vierteln, wie ihr möchtet! :)
Das hängt auch ein bisschen davon ab, wie groß die Fläche eurer Backform ist - denn jetzt werden die Oreos oben auf dem Teig verteilt und leicht reingedrückt; und da sollte schon auf jedem späteren Brownie ein Oreo-Stück sein :P


Beim Verteilen könnt ihr schon darauf achten, wie ihr später die Brownies schneiden werdet, damit die Oreos nicht genau auf der 'Grenze' liegen und ihr sie wieder zerschneiden / zerbröseln müsst...

Von daher kann das Muster ruhig sehr symmetrisch sein! :)


Danach müssen die Brownies für etwa 20 Minuten in den Ofen.
Dabei drauf achten, dass sie nicht zu trocken werden - trotzdem sollte bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr hängen bleiben ;)

Nach dem Backen die Brownies aus dem Ofen nehmen, kurz in der Form abkühlen lassen und dann vorsichtig herauslösen.
Auf dem Backpapier in Stücke schneiden und die einzelnen Brownies dann mit einem Pfannenwender o.Ä. vom Papier lösen.

Wenn sie nicht sofort gegessen werden, sollten die Brownies am Besten in einer Box gelagert werden, damit sie schön saftig bleiben!


*für alle die Frühschoppen nicht kennen: Man packt sich frühs eine Tasche voller leckerer Brotzeit-Sachen, ein Brotzeitbrettchen und -messer, ein Geschirrtuch und ab geht es auf einen der Keller auf der Bergkirchweih - DEM Erlanger Volksfest ;) 
Dort kauft man sich dann noch ein kühles Bier bzw. Radler und genießt den Vormittag!
Frühschoppen gibt es bei uns übrigens auch das ganze Jahr auf irgendeinem Keller in der Fränkischen Schweiz :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen