Sonntag, 14. Mai 2017

Zucchini-Curry-Kuchen mit Orange



... dass man mit Karotten oder Kürbis gut backen kann, habe ich euch ja schon gezeigt (hier, hier und hier mit Karotte - hier und hier mit Kürbis).

Aber Zucchini? Das war auch für mich neu! ;)
Und dann auch noch mit Curry - Experiment total :D

Nichtsdestotrotz hat der Kuchen echt lecker geschmeckt - interessant aber lecker! Die Zucchini sorgen dafür, dass der Teig super saftig wird und das Curry sorgt für das gewisse Etwas...


Wenn ihr auch mal experimentierfreudig seid, probiert es doch einfach mal aus!
Man sollte bloß immer dazu sagen, dass Orangensaft im Teig ist - den schmeckt man auch schön heraus - ansonsten traut sich keiner, den Kuchen zu essen ;)

Ich habe mit diesem Kuchen übrigens meine neue Gugelhupf-Form getestet - aber um die tolle Form richtig zur Geltung zu bringen, sollte man den Kuchen wirklich ohne Guss servieren, sondern pur oder nur mit Puderzucker ;) Nächstes Mal weiß ich es besser!

Rezept
für eine Springform mit 26 cm Durchmesser oder eine Gugelhupf-Form

für den Kuchen:
- 150 g Zucchini
- 4 Eier
- 250 g Zucker
- 200 ml geschmacksneutrales Öl
- 200 ml Orangensaft
- 200 g gemahlene Haselnüsse
- abgeriebene Schale von einer Bio-Orange oder Orangenschale aus dem Päckchen
- 1 TL Currypulver
- 300 g Mehl
- 1 Päckchen Backpulver

für den Guss & Deko:
- 200 g weiße Kuvertüre
- 1 TL Kokosfett (z.B. Palmin)
- 1 TL Currypulver
- 1 Bio-Orange

 Den Backofen auf 200 °C Ober-Unter-Hitze (180 °C Umluft) vorheizen und die Backform fetten.

Die Zucchini putzen, waschen und sehr fein raspeln. Ich habe sie vorher sogar geschält, damit die Stückchen noch feiner werden ;)

Die Eier mit dem Zucker cremig schlagen.
Öl und Orangensaft langsam dazugeben.


In einer zweiten Schüssel Mehl mit Backpulver vermischen und rasch unter den Teig rühren, bis er glatt wird.
Dann die gemahlenen Haselnüsse mit Orangenschale, Currypulver und Zucchini in dieser Schüssel vermischen und auch unter den Teig heben.



Den Teig in die Form füllen und den Kuchen auf der unteren Schiene des Backofens 45 - 50 Minuten backen. Immer mal wieder nachschauen, ob der Kuchen schon zu dunkel geworden ist und dann gegebenenfalls mit Alufolie abdecken.

Den fertigen Kuchen (Stäbchenprobe!) dann auf einem Kuchenrost komplett auskühlen lassen.

Für den Guss die Kuvertüre klein hacken und über dem Wasserbad mit dem Kokosfett schmelzen lassen.

Das Currypulver darunter rühren und den ausgekühlten Kuchen mit dem Guss überziehen.

Wenn ihr den Kuchen in einer Springform gebacken habt, könnt ihr, sobald der Guss etwas angetrocknet ist, den Kuchen mit Viertel-Scheiben von der Orange dekorieren! :)
Ich habe ja eine besondere Gugelhupf-Form benutzt und hab ihn deswegen nur mit Guss dekoriert.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen