Sonntag, 22. Januar 2017

Marmeladen Marmorkuchen


Heute gibt es mal wieder ein ganz einfaches Basic-Rezept, das man perfekt mit Zutaten machen kann, die man sowieso meistens zuhause hat! :)

Dieser Marmeladenkuchen kann wunderbar abgewandelt werden - je nachdem, welche Marmelade man noch da hat bzw. welchen Geschmack man gerne hätte!

Ich hatte noch ein Glas Glühweinmarmelade übrig und bevor der Winter vorbei ist, wollte ich sie noch irgendwie verarbeiten... ;)

Der Grundteig kam mir etwas fest vor, ich habe ihn dann aber so gelassen - man muss ja alles erstmal ausprobieren - aber auch gebacken war der helle Teil dann leider etwas trocken! Deswegen habe ich den Kuchen einfach noch mit ein bisschen Kinderpunsch getränkt und schon war er viel saftiger! :)
Beim nächsten Mal würde ich einfach etwas Milch in den Grundteig geben, bis er die perfekte Konsistenz hat...

Der Marmeladen-Teig war natürlich naturgemäß etwas flüssiger und deswegen auch im fertig gebackenen Kuchen nicht trocken!
Insgesamt war der Kuchen aber sehr fluffig und lecker! :)

Die Glühweinmarmelade war zwar übrigens dunkelrot, der Kuchen ist dann aber ein echter Mädchentraum in pink geworden... :D



Rezept
für eine Gugelhupf-Form

Zutaten:
- 250 g Margarine
- 200 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Prise Salz
- 4 Eier
- 3 EL Rum (oder 1 Fläschchen Rumaroma)
- 500 g Mehl
- 1 Päckchen Backpulver
- evtl. etwas Milch
- 300 g Marmelade


Den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen.

Die Form fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.

Dann die Margarine mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren.
Die Eier nach und nach einzeln dazugeben und unterrühren.
Dann den Rum bzw. das Rumaroma dazugeben.

In einer zweiten Schüssel Mehl und Backpulver vermischen und in 3 Portionen zum Teig geben und glatt rühren.

Etwa die Hälfte des Teiges in eine andere Schüssel füllen.

Eine Hälfte mit der Marmelade verrühren, bis wiederum ein glatter Teig entsteht.

Zwei Drittel des hellen Teiges in die Form füllen.
Den Marmeladen-Teig darauf geben, dann den restlichen hellen Teig darauf verteilen.

Mit einer Gabel marmorieren.



Den Kuchen etwa 45 - 60 Minuten backen - dabei aufpassen, dass er nicht zu dunkel wird! Am Besten erstmal die Zeit etwas kürzer einstellen; bei mir war er wirklich nach 45 Minuten fertig!

Den Kuchen dann in der Form auskühlen lassen.
Erst stürzen, wenn er komplett abgekühlt ist, sonst könnte der Kuchen brechen und das wäre doch sehr schade ;)

Dann nach Belieben noch mit Schokoladen- oder Zuckerguss einstreichen - ich habe mich für einen Zuckerguss aus Puderzucker und Kinderpunsch entschieden!


1 Kommentar: