Sonntag, 30. Oktober 2016

Kürbis Brownies mit Pecanüssen



Herbst-Zeit ist Kürbis-Zeit! :)

Für mich hat das irgendwie was gemütliches - eine leckere Kürbissuppe ist die perfekte Einstimmung auf die kalte Jahreszeit, wo ich persönlich sowieso total gerne Suppe esse! ;)

Leider muss ich mir die ganzen leckeren Kürbis-Gerichte immer alleine kochen, weil mein Mann so gar nicht auf Kürbis steht...

Umso mehr habe ich mich natürlich gefreut, als ich zu einer Geburtstags-Grillfeier gestern einen Nachtisch beisteuern durfte - endlich mal wieder mit Kürbis backen! :D

Und was soll ich sagen? Sie kamen mega gut an! :)



Den Kürbis schmeckt man überhaupt nicht raus und das Pumpkin Pie Spice ist einfach genial!
Die Konsistenz war - typisch Brownie - schön saftig, schokoladig und die Pecannüsse waren das Tüpfelchen auf dem i!



Meine Mädels haben sie als "mampfig" bezeichnet - ich finde, diese Wortneuschöpfung trifft es sehr gut und ist ein Riesen-Kompliment! ♥

Lange Rede kurzer Sinn: Probiert die Kürbis Brownies einfach mal aus - ihr werdet es nicht bereuen! ;)


Rezept
für ein Brownie-Blech mit etwa 23 x 23 cm

Brownie-Teig
- 110 g Butter
- 170 g Zartbitter-Schokolade
- 200 g Zucker
- 1 Prise Salz
- 3 Eier
- 1 TL Vanille-Extrakt / gemahlene Vanille oder 1 Päckchen Vanillezucker
- 145 g Mehl
- ½ TL Zimt
- 30 g Chocolate-Chips
- 30 g Pecannüsse



Kürbis-Teig
- 220 g Frischkäse
- 60 g weiche Butter
- 100 g Zucker
- 2 Eier
- 30 g Mehl
- 2 TL Pumpkin Pie Spice (s.u.) oder je 1 TL Zimt und Muskatnuss
- 200 g Kürbispüree (aus ca. 300 g Kürbis mit Schale)

Deko:
- eine Hand voll Chocolate-Chips
- eine Hand voll (schöne / ganze) Pecannüsse

Pumpkin Pie Spice:
- 3 EL Zimt
- 2 TL gemahlener Ingwer
- 2 TL Muskatnuss
- 1,5 TL Piment
- 1,5 TL gemahlene Nelken


Zuerst muss das Kürbispüree zubereitet werden, wenn man keines direkt zur Hand hat, z.B. von der letzten Kürbissuppe... :P
Dazu habe ich bei meinen Kürbis-Chai-Latte-Cupcakes schon einmal die Vorgehensweise aufgeschrieben - ich hatte auch tatsächlich noch einen eingefrorenen Rest davon übrig und habe so gleich loslegen können! :)



Den Backofen auf 175 °C Ober-Unter-Hitze (Umluft 160 °C) vorheizen und die Brownie-Form fetten. Alternativ kann man auch einen gefetteten Backrahmen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech stellen.




Für den Brownie-Teig die Butter zusammen mit der Schokolade in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze vorsichtig schmelzen.
Dann zusammen mit der Prise Salz und dem Zucker schaumig rühren.
Die Eier nacheinander einzeln unterrühren.
Anschließend Vanille, Mehl und Zimt dazugeben und gut verrühren.
Zum Schluss die Chocolate-Chips und Pecannüsse unterheben.

Für den Kürbisteig den Frischkäse mit Butter und Zucker cremig rühren.
Die Eier unterrühren.
Das Mehl und die Gewürze dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
Jetzt noch das Kürbispüree unterheben gut einrühren.
Nicht wundern, der Teig ist viel flüssiger als der Brownie-Teig! ;)


Ein bisschen mehr als die Hälfte des Brownie-Teigs in die Form geben und über den ganzen Boden verstreichen.

Dann den Kürbisteig darauf gießen und evtl. noch glatt streichen.

Jetzt den restlichen Brownie-Teig esslöffelweise auf dem Kürbisteig verteilen - das muss natürlich nicht perfekt und gleichmäßig sein! ;)

Dann die beiden Teige noch mit einer Kuchengabel ein bisschen marmorieren und zuletzt als "Deko" ein paar Pecannüsse und Chocolate-Chips darauf verstreuen.

Die Brownies dann für 25 - 30 Minuten in der Mitte des Backofens backen - der Rand sollte schon fest, die Mitte noch etwas weicher sein!

Wenn die Brownies fertig sind, das Blech aus dem Ofen nehmen und mindestens 20 Minuten abkühlen lassen.

Danach können die Brownies geschnitten und aus der Form gelöst werden.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen