Samstag, 14. November 2015

Guinness-Schoko-Kuchen

 

...dass Guinness und Schokolade gut zusammenpassen, habe ich ja schonmal bei den Springbreak-Cupcakes festgestellt.
Und da ich vorletztes Wochenende zu einem irischen Brunch eingeladen war, hat es sich perfekt angeboten, das Ganze auch einmal als Kuchen zu probieren! :)

Der Kuchen war super saftig und schokoladig - das Guinness war dabei ein toller Nebengeschmack, der aber überhaupt nicht herausgestochen hat! Wenn man es nicht gewusst hätte, hätte man es gar nicht gemerkt ;)


Rezept
für eine Springform mit 26 cm Durchmesser

Teig:
- 250 ml Guinness
- 250 g Butter
- 2 Eier
- 100 g Edelbitterschokolade (mind. 70% Kakao)
- 300 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 150 g saure Sahne
- 300 g Mehl
- 1 TL Natron

Frosting:
- 300 g Doppelrahm-Frischkäse
- 150 g Puderzucker

Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 °C Ober-Unter-Hitze (Umluft 160°C) vorheizen.

Das Bier auf dem Herd in einem Topf erwärmen. Kurz vor dem Siedepunkt Butter, Zucker und Schokolade hineingeben und unter Rühren darin auflösen.
Die saure Sahne mit den Eiern und Vanillezucker schaumig rühren und die etwas abgekühlte Schoko-Bier-Masse unterrühren.
Mehl und Natron in einer anderen Schüssel vermischen und in mehreren Portionen unter den Guinness-Teig mischen. Nur so lange rühren, bis sich ein glatter, eher flüssiger Teig bildet.
Den Teig in die Springform füllen und 45 - 50 Minuten backen (Stäbchenprobe!).
Wenn der Kuchen fertig ist, gut auskühlen lassen. Dann vorsichtig mit einem Messer vom Rand lösen und aus der Form stürzen.
Keine Angst, wenn der Kuchen kleine Risse in der Oberfläche hat - da kommt ja noch das Frosting drauf! ;)

Dafür einfach den Frischkäse mit dem Puderzucker glatt rühren und auf den Kuchen streichen. Das geht am Besten mit einem Messer oder einer kleinen Palette.

Bis zum Servieren am Besten kühl stellen! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen